Sonnenuntergang

Meditation

"Meditation ist die Kunst, dich daran zu erinnern, wer du bist." (Osho)

Das Wort MEDITATION kommt aus dem Lateinischen "mediatio" und bedeutet "Ausrichtung zur Mitte".
Die Meditation soll dir helfen, ganz im Hier und Jetzt in DIR präsent zu sein.

Was alle Welt unter Meditation versteht, ist eine Übung, ein Prozess, bei dem man sich im Lotossitz hinsetzt, die Fingerspitzen zu einem bestimmten Mudra formt und eine Atemtechnik anwendet oder die Aufmerksamkeit auf die Atmung lenkt.
Die sogenannte LEBENSENERGIE "Prana" unterstützt den Stillwerdungsprozess und hilft den stressvollen Gedanken und der Welt im Aussen für eine zeitlang den Rücken zu kehren. Sozusagen dem Alltag für eine gezielte Zeit zu entfliehen.

Innere Unruhe löst sich auf und das Gefühl der Schwerelosigkeit lässt dich in eine tiefe Entspannung, Ruhe, Gelassenheit, Weite und Klarheit eintauchen.
Du fühlst dich befreit, weil der Geist für diesen Zeitraum leer von Gedanken und innerlich ruhig ist.

Die tatsächliche Bedeutung von Meditation, aber geht weit über eine Übung und TUN hinaus. Sie ist ehrliche Bereitschaft, die Wahrheit über das eigene wahre Sein herauszufinden, die über alle Begrenzungen des Verstandes, Konzepte und Glaubensätze über uns und die Welt, Konditionierungen und Vorstellungen durchbricht, um dauerhaftes Glück und Frieden zu erfahren, nicht nur Temporäres.

Von Meisterung der Meditation kann man sprechen, wenn man die sitzende Übung der innneren Präsenz in jegliches Tun, Denken und Handeln überträgt ohne zeitlich Beschränkung und egal in welche Umständen dich umgeben.

In jeder Situation ist die Fähigkeit des Beobachtens der Gedanken erforderlich.
Die bewusste Entscheidung liegt darin, ob man dem Verstand und dem daruas hervorgenden LEID vertraut oder dem wahren Selbst, der neutraler Zeuge des Erdenspiels ist und zu Glück und Zufriedenheit führt, ist letztendlich Zeugnis, ob Meditation stattfindet bzw. ist.
In jedem Moment hast du die freie Wahl wohin du deinen Fokus lenkst.

Meditation ist ein raumloser, zeitloser "RAUM", ein Platz den du einnimmst, der jeglichen rationalen Begrenzungen widerstrebt, und deswegen gerne übersehen und nicht wahrgenommen wird.
Für gewöhnlich ist unser Fokus aufgrund unserer Konditionierungen und Prägungen sehr auf die Aussenwelt gerichtet ist, darauf, etwas Bestimmtes zu erreichen, jemand Besonderer zu sein, oder dieses oder jenes haben zu wollen.
Jemand besonderes sein wollen ist das Gegenteil von Meditation.

Anhaftung an die Vergangenheit und das Wünschen, Wollen oder Erwarten der zukünftigen Ereignisse sind Hindernisse, die uns daran hindern, wahren Selbst hinzugeben, das frei und rein von irgendeinem Mangel und Makel ist und das uns die Wahrheit über uns selbst offenbart.

Meditation ist, wenn "du" nicht bist, wenn die Identifizierung mit dem "Ich", Ego sich auflöst. Wenn du aufgibst zu denken, du seist dieser Körper und besitzt jenen Gedanken und dieses Verhaltensmuster, aufhörst zu urteilen über dich selbst und zu wissen glaubst.
Meditation bedeutet deinen Platz in deinem inneren Daheim einzunehmen, deinen eigenen "Thron" zu besteigen.
Es bedeutet dein eigenes unvergängliches Erbe anzunehmen. Es liegt jenseits von Anfang und Ende, Geburt und Tod. Das ist MEDITATION.

Meditation zu lernen als reiner Beobachter zu fungieren und das Leben entfalten zu lassen mit allem Kommen und Gehen, ohne Widerstände und Festhalten.
Sich weder mit Personen noch Situationen und Dingen, Gedanken und Emotionen, dich mit nichts und niemanden zu identifizieren.

An diesem Punkt ist man zur Erkenntnis des wahren Selbsts gelangt, mit anderen Namen Meditation genannt.
Dann sind Frieden, Liebe, Mitgefühl, Wahrheit, Freude und Glück präsent.
Dann bist du zu dem Allem geworden. Du selbst bist Meditation.
Das ist die wahre Bedeutung von Meditation.

"WAS HINTER UNS LIEGT UND WAS VOR UNS LIEGT, SIND KLEINIGKEITEN, VERGLICHEN MIT DEM WAS IN UNS LIEGT." (Ralph Waldo Emerson)